Skip to the content

Madame Bissegger exklusiv – das Interview mit Thomas Scheidegger!

TICKETINO Theater Madame Bissegger – «Block»
Das neue Stück der Bisseggers «Block» ist ein voller Erfolg! Bis zum 17.09.2022 kannst du im Steigrüebli vorbeikommen und die Aufführung geniessen!

Seit Mitte Juni füllt sich das Steigrüebli in Ostermundigen Abend für Abend und bei jeder Aufführung sorgen die Schauspieler/innen sowie das ganze Team der Bisseggers für ein einzigartiges Theatererlebnis. Wir haben die Gelegenheit genutzt und hatten mit Thomas Scheidegger, dem Gründer des Theater Madame Bissegger, ein sehr spannendes Gespräch!

Lieber Herr Scheidegger, stellen Sie sich doch bitte kurz vor!

Nach der Theaterausbildung an der Ecole Philippe Gaulier in Paris, habe ich 1991 mit meiner damaligen Freundin Lu Bürki das Strassentheater Madame Bissegger gegründet. Seit 2002 sind wir nicht mehr ein Strassentheater, sondern wir haben einen festen Platz im einzigartigen, imposanten Steinbruch in Ostermundigen gefunden. Ich leite seit Jahren die Produktionen und mache die Regie der Stücke. Ich habe selber bis 2019 in allen Stücken mitgespielt. In den letzten Jahren war meine Rolle, die des Ätti, der «nichts gesagt haben will».

Wie kam es zu «Block»?

Unser erstes Stück im Jahr 1991/1992 war ein kleines Mehrfamilienhaus. Es ging auch damals um den nachbarschaftlichen Umgang. Ich habe schon lange davon geträumt, dieses Thema in grösserem Rahmen wieder aufzunehmen: das Zusammenleben, die Toleranz, die Regeln und die Freiheiten.

Die Beziehung und die Nachbarschaft sind die kleinsten politischen Zellen. Wie gehen wir miteinander um? Wie weit geht mein Egoismus, wo stecke ich zurück? Wehren wir uns gegen den Populismus. Kämpfen wir für die Demokratie. Hochaktuell! Für all das steht der Block als Bühnenbild.

«Block» läuft seit Mitte Juni. Die Aufführungen sind Abend für Abend beinahe ausverkauft und die Besucher/innen verlassen das Steigrüebli mit allen möglichen Emotionen. Welche Emotionen erlebt die Bissegger-Crew?

Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, wenn man fast immer vor voller Tribüne spielen darf. Die Schauspieler/innen sind vor den Vorstellungen sehr angespannt. Sie leisten sowohl physisch wie emotional 1¾ Stunden eine Höchstleistung. Unser Theater lebt mitunter auch vom exakten Timing, von guten Stimmen (ohne Mikrofone), Akrobatik und Technik. Alles muss zusammenpassen, damit die Vorstellung für alle zum Erlebnis wird. Nach der Vorstellung, bei einem Gespräch mit den Zuschauer/innen oder den Mitspieler/innen, fällt die Anspannung weg. Nach der Vorstellung hat die Crew ihre «Freizeit».

 

Das Theater Madame Bissegger ist Jahr für Jahr immer wieder ein voller Erfolg. Was ist Ihr Erfolgsrezept?

Das kann ich Ihnen gar nicht so leicht beantworten. Wir haben noch immer kein Rezept gefunden. Allerdings haben wir in den letzten 30 Jahren schon viel Erfahrung gesammelt.

Wir arbeiten akribisch. Wir rechnen so: Eine Minute im Theaterstück entspricht einem Bau- und Probetag. Wenn also das Stück eine Stunde und 40 Minuten dauert, haben wir im Minimum 100 volle Arbeitstage daran «gefeilt». Unsere Stücke sind immer Eigenkreationen. Aus Improvisationen der Schauspieler/innen puzzeln wir ein Stück zusammen. Es ist eine Tüftelei, bis alles so zusammenpasst, damit wir zufrieden sind. Das Drehbuch zu unserem Stück ist ca. 2 Wochen vor der Première fertig geschrieben. Ob es dann den Zuschauer/innen gefällt, wissen wir nicht. Ich verlasse mich auf mein Bauchgefühl... und, oft treffen wir den Nerv der Zuschauer/innen. Sie sind berührt, sie sind fröhlich und zufrieden. Wer zufrieden ist, hat seinen Frieden (Zitat aus dem Stück «Block»).

Im Stück geht es um Nachbarschaft und darum, dass es auch bei Nachbarn mal richtig knallen kann. Wie kommen Sie mit Ihren Nachbarn aus? 😊

Das darf ich Ihnen versichern. Wir haben eine tolle Nachbarschaft. Wir bleiben immer in Kontakt. Kommunizieren, informieren und einbeziehen ist der Schlüssel. Wie etwas auch schiefgehen kann, darüber erfahren Sie mehr im Stück «Block»!

Wie geht es nach «Block» weiter? Worauf dürfen die Bissegger-Freunde in Zukunft gespannt sein?

Wie es weitergeht, darüber zerbreche ich mir im Moment nicht den Kopf. Was das Theater angeht, lebe ich sehr stark im Moment. Wir sind alle fokussiert darauf, dass jede Vorstellung ein Erfolg wird. Das sind wir unserem treuen Publikum schuldig. Jede/r Zuschauer/in soll die beste Vorstellung sehen. Wenn in der Produktion «Block» 2022 alles erfolgreich verläuft, wenn Corona und Anderes uns verschont, können sich die Zuschauer/innen höchstwahrscheinlich auf eine Wiederaufnahme 2023 freuen.

Hinter der Bühne laufen noch viele weitere Prozesse ab, darunter auch das Ticketing. Was gefällt Ihnen an der Zusammenarbeit mit TICKETINO?

Die Zusammenarbeit mit TICKETINO läuft sehr gut. Wir haben einen guten Austausch. TICKETINO hat eine übersichtliche Grösse. Wir haben klare Ansprechpartner/innen. Kleine Fehler werden rasch korrigiert. Sogar der Chef ist erreichbar; wenn das überall so wäre, «aber i wott nüt gseit ha».

Lieber Herr Scheidegger, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für unser Interview genommen haben. Wir wünschen weiterhin viel Spass im Steigrüebli!

Geniess auch du das Freilichttheater der Bisseggers mit atemberaubender Kulisse im Steinbruch Ostermundigen. Sichere dir jetzt dein Ticket und bereite dich auf einen authentischen, witzigen und dramatischen Abend vor!

Gewinnspiel!

An Action und Dramatik wird es auch im neuen Stück «Block» nicht fehlen! Nutze deine Chance und gewinne 2x2 Tickets!

Beantworte dazu einfach folgende Frage:

Wann wurde das Strassentheater Madame Bissegger gegründet?

Theater 0 Kommentare

Über den Autor

comments powered by Disqus

Willkommen bei TICKETINO Eventnews

Eventnews ist das Newsportal von TICKETINO. Hier findest du laufend aktuelle Highlights aus der Eventwelt.